Martinsmarkt 2019

Am 10. November hat unser Gemeindehaus wieder die Türen für viele Besucherinnen von nah und fern geöffnet. Zum 4. Mal war Martinsmarkt in Arle. Neben Hobbyhandwerkerinnen und -bastlern haben auch einige aus unserer Gemeinde sich engagiert: Die Konfis haben wieder einen Bücherflohmarkt gemacht, die Leute vom Nachbarschaftscafé und dem Arler Forum haben für das leibliche Wohl gesorgt und das Café betrieben.

Der Heilige Martin, dessen Namenstag wir am 11. 11. feiern, war ein Mann, der sich berühren ließ von dem Anblick eines hungrigen und frierenden Bettlers. Er hat spontan seinen Mantel mit dem Schwert in zwei Teile geschnitten und dem Frierenden eine Hälfte gegeben. Damit ist der spätere Bischof von Tours zum Vorbild für Mitgefühl und Solidarität geworden.

Diesem Beispiel folgen wir und haben den gesamten Erlös von ca. 1,200,- € aus unseren gemeindlichen Martinsmarktangeboten gespendet für die Rettung und Unterstützung von Menschen auf der Flucht. So wie viele Mensche uns mit Spenden (auch Zeitspenden) im Laufe des Jahres unterstützen, geben wir an diesem Tag weiter, was wir erwirtschaftet haben. im letzten Jahr haben wir für das geplante stationäre Hospiz in Norden ca 1.100,- € spenden können.

Bildnachweise: